9,5 m²

Serie von 29 Fotografien / 29,7 x 42 cm, 2011

In meiner Arbeit 9,5 m² befasse ich mich mit jugendlichen Inhaftierten. Im Jahr 2011, als diese Arbeit entstanden ist, waren in Deutschland ca. 72.000 Personen in Justizvollzugsanstalten inhaftiert, 6.008 der Inhaftierten im Jugendstrafvollzug. Zu dieser Zeit verbüßten 448 junge Männer ihre Haftstrafe in der Jugendstrafanstalt Berlin. Das Höchstmaß der Jugendstrafe beträgt zehn Jahre. In einer entscheidenden und prägenden Lebensphase sind diese Jugendlichen von der Gesellschaft abgekoppelt und leben abgeschirmt in einem abgeschlossenem Raum.

Über einen Zeitraum von mehreren Wochen und Monaten besuchte ich wiederholt Jugendliche in der Jugendstrafanstalt Berlin und der Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen in Sachsen. Ich bediene mich fotografischer Mittel, um eine Zustandsbeschreibung der Jugendlichen während ihrer haftbedingten Isolation zu visualisieren.

Ausstellungen / Veröffentlichungen
2013 : 9,5m2 / 17m2
Universität der Künste | Karl Hofer Gesellschaft e. V., Berlin
2014 : IBB Preis für Photographie
Preisträgerausstellung, Investitionsbank, Berlin